Vierhornschaf

Lebensweise: gesellig in kleinen und größeren Rudeln, Herdentier

Beim Vierhorn- oder Jakobschaf handelt es sich um eine uralte Rasse, die vermutlich aus dem heiligen Land stammt und bereits in der Bibel erwähnt wird. Später sind die Jakobschafe mit arabischen Eroberern über Nordafrika nach Spanien und England gekommen.
Das äußerst robuste und anspruchslose Vierhornschaf wird hauptsächlich zur Landschaftspflege wie auch zur Wollgewinnung gehalten.
Im Gegensatz zu anderen Schafarten tragen auch die weiblichen Tiere Hörner.

Gefährdete Tierart.

Steckbrief

Herkunft:

vermutlich Arabien, heute in Großbritannien weit verbreitet

Lebensraum:

felsige Wüstengebirge

Nahrung:

Kräuter, Gras, Flechten, Blätter, Baumrinden

Gewicht:

bis 80 kg

Größe:

Stockmaß bis 80 cm

Erreichbares Alter:

bis 15 Jahre

Tierpaten Ehrentafel

‚Bella‘, geboren 1.3.2017
Stöger Michaela, Wien 8

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads