Tarpan

Equus ferus

Als Tarpan bezeichnet man eine ausgestorbene Form des Wildpferdes, das westlich des Urals vorkam. Die östliche Unterart ist das Przewalski-Pferd, das einzige, noch existierende Wildpferd. Dieses Pferd konnte vor dem Aussterben bewahrt werden und  wurde in der Mongolei und China angesiedelt.

Versuch einer Rückzucht

Aus urtümlichen Hauspferden erfolgten im Tierpark Hellabrunn (München) in den 1930er Jahren Versuche zu Rückzüchtungen. Die Zuchtziele „kurzer Schädel mit Mehlnase“, „mausgraues Fell mit Aalstrich“ und die „Zebrastreifung“ an den Fußgelenken wurden erreicht, doch die wildpferdtypische „Stehmähne“ fehlt der neuen Haustierrasse. Auch mit den besten Zuchtmethoden lassen sich einmal ausgerottete Tiere nicht wieder zurückbringen.

Steckbrief

Herkunft:

früher Mittel- und Osteuropa

Lebensraum:

Wälder

Nahrung:

Gräser, Kräuter, Knospen, Triebe

Gewicht:

bis 350 kg

Größe:

bis 130 cm

Erreichbares Alter:

bis 20 Jahre

Tierpaten Ehrentafel

  • Stute Anouk, geboren 20. September 2010:
    W. Gabriele und Franz, Wiener Neustadt
  • Stute Esmeralda, geboren 09. mai 2020:
    Großschedl Franziska, Linz

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads