Kaninchen

Oryctolagus cuniculus forma domestica

Kaninchen haben kürzere Ohren als Hasen. Die Hauskaninchen stammen vom Wildkaninchen ab und es gibt sie in unterschiedlichen Farben und Größen, je nach Rasse. Sie leben sehr gesellig in Kolonien mit Artgenossen.

Fortpflanzung: Kaninchen werfen 6 – 7 Mal pro Jahr und haben je Wurf bis zu 8 Junge, die blind und nackt geboren werden. Die Jungtiere sind Nesthocker. Sie sind bereits ab der 10. Lebenswoche geschlechtsreif.

Steckbrief

Herkunft:

Wildkaninchen sind auf der ganzen Welt verbreitet.

Lebensraum:

graben Erdbauten, leben unterirdisch auf überschaubarer Fläche

Nahrung:

Gräser, Kräuter, Wurzeln, Rinden, Nutzpflanzen

Gewicht:

1 – 3 kg

Größe:

20 – 45 cm

Erreichbares Alter:

10 Jahre (Hauskaninchen)

Tierpaten Ehrentafel

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads