Chapman – Zebra

Equus quagga chapmani

Das Chapman-Zebra oder Damara-Zebra ist eine Unterart des Steppenzebras.

 

Das Fell des Chapman – Zebras ist besonders gekennzeichnet, da zwischen den schwarzen Streifen noch ein schmaler dunkler  „Schattenstreifen“ liegt. Die Muttertiere erkennen ihr Junges in der Herde am Geruch und am Streifenmuster. Das Muster der Tiere ist individuell. Kein Zebra gleicht dem anderen. Die Herden sind entweder abgegrenzte Familien- oder Hengstgruppen, die in dauerhaften Verbänden leben.

Wasserstellen müssen für Zebras täglich erreichbar sein. Die Körperpflege (wälzen im Sand, gegenseitiges beknabbern) spielt bei den Zebras eine bedeutende Rolle. Sie sind äußerst wendige Tiere und können kurzfristig eine Laufgeschwindigkeit von 40-50 km/h erreichen. Eine Gesellschaft von Antilopen und Zebras führt zu einer gleichmäßigen Weidenutzung.

Steckbrief

Herkunft:

westliches Sambia, Simbabwe, Botswana, Südafrika

Lebensraum:

Grasland, Halbwüsten, Wüsten

Nahrung:

Gräser, Kräuter, Knospen, Triebe, Baumrinden

Gewicht:

bis 370 kg

Größe:

Kopf-Rumpf-Länge: bis 230 cm; Widerristhöhe bis 145 cm.

Erreichbares Alter:

bis 28 Jahre

Tierpaten Ehrentafel

  • Stute ‚Mimi‘, geboren 22.10.2015
    Lindpointner Julia, Raab im Bezirk Schärding
  • Firma Josef Lehner GmbH, Amstetten

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads