Geheimagent Erdmännchen Vivi

Mit der Idee, ihrem Gatten eine Tierpatenschaft mit Namensgebung für ein Erdmännchen zu schenken, hat Frau Petra Osterer vollkommen ins Schwarze getroffen. Eine größere Freude hat sie ihrem Mann nicht bereiten können. Schon seit vielen Jahren ist ihr Gatte von Erdmännchen begeistert und hat sie schon in vielen Zoos Europas beobachtet.

 

Als ihm bekannt wurde, dass der Haager Tierpark ein Areal für Erdmännchen errichten wird, war seine Freude darüber riesengroß. Nach Fertigstellung Anfang August 2018 wurden vom Zoo Leipzig ein Erdmännchenweibchen, dass somit die Königin ist und vom Zoo Linz 3 männliche Tiere in die neue Anlage nach Haag übersiedelt. Nach dem Eingewöhnen im Erdmännchenhaus wurde der 8.8.2018 der erste Tag für die Tiere im Freigelände. Pünktlich um 8 Uhr durften sie zum 1. Mal die Außenanlage erkunden. Ein denkwürdiges Datum für die Erdmännchen im Tierpark Stadt Haag.

 

Sofort nach Bekanntwerden dieser Tierbesiedlung wandte sich Frau Osterer an den Tierpark und ergatterte die Möglichkeit, für ein männliches Tier, eine Tierpatenschaft mit Namensgebung zu erhalten, um diese ihrem Gatten weiterschenken zu können. Am Sonntag, 2.September 2018 wurde diese erste Namensgebungs für ein Erdmännchen gefeiert. Der Namensgeber ist Herr Nivard Osterer-Wahl aus der Nachbarstadt St. Valentin.  Auch wenn die Wetterprognosen für diesen Tag alles andere als afrikanisch waren, hatten die Gäste für die Feier großes Glück mit dem Wetter.

Das Glück für den namensgebenden Tierpaten setzte sich aber fort, denn er übernahm nicht nur die Ehre einen Namen aussuchen zu dürfen, sondern er erhielt die Gelegenheit diese Tierart aus nächster Nähe erleben zu können und durfte sie sogar mit Würmern füttern. Herrn Nivard Osterer-Wahl war darüber sehr erfreut und mit großem Eifer übernahm er für eine kurze Zeit die Tierpflegerarbeit des Tierfütterns. Die putzigen Erdmännchen waren keinesfalls verschreckt, sondern genossen die Fütterung, auch von einer für sie unbekannten Person.

 

Für ein Erdmännchen hat sich Herr Osterer-Wahl einen besonderen Namen ausgedacht. Mit „Resistance Special Agent VIVI“ hat ein Erdmännchen einen Namen erhalten, den vielleicht manche aus einer TV-Serie kennen. Nachdem der Namensgeber ein Faible für das Spiel Ingress von Niantic hat, wo der Begriff „Resistance“ vorkommt, wurde ein Teil des Namens abgeleitet.

Das „Special Agent“ kommt von „Special Agent Leroy Jethro Gibbs“ aus der TV-Serien Navy C.I.S., da der Pate eine Vorliebe für Agenten im Allgemeinen und James Bond im Besonderen besitzt. Der Name „Vivi“ leitet sich vom eigenen Namen ab, den ein Bruder des Namensgebers hat Nivards Namen abgekürzt und daraus Vivi gemacht. Dieser Spitzname begleitet ihn schon sein Leben lang.

 

Bürgermeister Lukas Michlmayr übernahm die ehrenvolle Aufgabe dem namensgebenden Tierpaten, Herrn Nivard Osterer-Wahl und natürlich seiner Frau für die Unterstützung zu danken und überreichte die Namensgebungsurkunde.

Tierparkleiter Dr. Karl Auinger bedankte sich ebenfalls für die Unterstützung des Tierparks mit dieser besonderen Tierpatenschaft.

Der namensgebende Tierpate übernahm mit Freude die Namensgebungstafel, die nunmehr alle Besucher über diese Namensgebung informiert und die Tierbeschreibung, um diese beiden Tafeln an den entsprechenden Plätzen bei der Erdmännchenanlage anzubringen.

Nach getaner Arbeit ließen Herr Osterer-Wahl, seine Gattin, die mit ihnen angereisten Mütter und Verwandten sowie die Vertreter des Tierparks, Bürgermeister Lukas Michlmayr und Tierparkleiter Dr. Auinger, das Erdmännchen „Vivi“ hochleben.

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads