Erdmännchen Einzelkind namens Cala-Hari

Vor knapp 4 Jahren unternahm Greta mit ihrer Mama, ihrem Bruder Karli und ihren Großeltern Annemarie und Karl eine Reise nach Namibia. Sie war damals 6 Jahre alt.
Bei einer Safari in die endlosen Weiten der Kalahari Wüste, an der Grenze zu Botswana, erlebte Greta erstmalig Erdmännchen in ihrer natürlichen Umgebung. Sie war von diesen putzigen Tieren schwer beeindruckt und beobachtete mit großer Ausdauer die Tiere bei ihrem Tun. Die Flinkheit und das Gehabe der possierlichen Tiere faszinierten Greta sehr.
Im Zuge dieser Reise besuchten sie auch das Spitzkoppenmassiv auf der Suche nach Buschmannzeichnungen in den wilden Felsformationen. Dort fand eine Begegnung mit einem zahmen Erdmännchen statt, dass sich von Greta und Karli streicheln ließ.
Als Greta im Jahr 2018 erfuhr, dass in den Tierpark Haag Erdmännchen einziehen, wollte sie sogleich eine Patenschaft übernehmen. Jedoch waren die Namensgebungen sofort vergeben, aber ihr Opa versprach beim ersten Nachwuchs dies nachzuholen.
Am 1. Februar 2019 gebar unsere Erdmännchen – Königin ein Einzelkind und Greta nannte sie deshalb vorerst „Einzi“, um bis zur Namensgebungsfeier über einen besonderen Namen nachzudenken.
Greta besuchte so oft es ging die Erdmännchen und natürlich auch das Baby, gemeinsam mit ihrem Opa Dr. Karl. Sie zählte wahrscheinlich zu den ersten Personen die den Winzling bestaunen durfte.
Da ihr Opa der zoologische Leiter des Haager Tierparks ist, wurde Greta immer mit aktuellen Informationen über das Baby versorgt.

Am Samstag, 13. April 2019 fand die Namensgebungsfeier bei guter Wetterlage statt.
Greta kam in Begleitung ihrer Mutter, Bruder Karli, den Großeltern Annemarie und Karl und Verwandten.
Das junge Erdmännchen erhielt den Namen CALA-HARI.
Bei der Namenssuche gab es eine Inspiration durch die Kalahari Wüste, wo sie erstmals Erdmännchen beobachten konnte. Das kleine Erdmännchen sollte aber keinesfalls die gleiche Schreibweise der Wüste bei ihrem Namen haben.

Greta gefiel es sehr ihr Patentier und die Artgenossen füttern und erleben zu können und wurde von ihren mitangereisten Verwandte beneidet.
Vizebürgermeister Anton Pfaffeneder übernahm die ehrenvolle Aufgabe der neuen Namensgeberin die exklusive Namensgebungsurkunde zu überreichen.
Mit großer Freude ließen alle Gäste der Feier das Erdmännchen – Mädchen „Cala-Hari“ hochleben.

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads