Bärennamen gesucht – Mitmachen und Jahreskarte gewinnen

Tierpatenfeier für Braunbären Geschwister-Pärchen

Der Braunbär hat einen besonderen Stellenwert für den Tierpark Stadt Haag, das zeigt sich schon im Logo des Tierparks. Seit der Eröffnung des Tierparks im Jahr 1973 gehört er zu den Stammbewohnern des größten Top-Ausflugszieles im westlichen Niederösterreich.

Mehrmalige Braunbärengeburten steigerten den Bekanntheitsgrad des Tierparks

Das Pärchen „Weibi“ und „Petzi“ sorgte 1988 erstmals für Drillinge und im Jahr 1991 für Zwillinge, alle Jungtiere wurden an andere Zoos und Tierparks abgegeben.

Eine Weltsensation erlebte der Tierpark im Jänner 1993 als „Weibi“ Fünflinge zur Welt brachte. Diese Anzahl neugeborener Braunbären gab es vorher in keinem anderen Zoo oder Tierpark auf der ganzen Welt, wodurch Medienvertreter aus der ganzen Welt nach Haag kamen, um von dieser einzigartigen Rekord-Tiergeburt zu berichten.

Sogar im Guinness-Buch der Rekorde wurde diese Geburt der Braunbären-Fünflinge aufgenommen. Diese Fünflinge lebten bis zu deren Lebensende bei uns im Tierpark. Das letzte Tier dieser Braunbärenfünflinge verstarb im Juli 2019. Es war ein Weibchen mit dem Namen „Hanna“.

Kurze Zeit später erlag ein weiteres Braunbären-Weibchen einer heimtückischen Krankheit, das wenige Jahre zuvor aus der unerfreulichen Haltung eines osteuropäischen Zirkusses in den Haager Tierpark gerettet wurde.

Vor 7 Jahren wurde das Braunbären-Männchen „Arkas“ in den Haager Tierpark übersiedelt. Nach dem Tod der beiden genannten Weibchen gelang es, aus einem deutschen Wildpark, zwei Braunbären (ein Geschwisterpaar) nach Haag zu „Arkas“ zu übersiedeln.

Diese beiden Braunbären tragen noch keine offiziellen Namen. Das erleichterte vermutlich die Entscheidungen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner bei, für diese beiden Braunbären die Tierpatenschaften mit Namensgebung übernehmen zu wollen.

 

Am Freitag, 18. Juni 2021 fand bei heißem vorsommerlichem Wetter die Patenschaftsfeier zugunsten des Braunbären-Pärchens statt.

Die Ehrengäste wurden von Bürgermeister Lukas Michlmayr, Tierparkstadtrat Johann Kogler, Zoologischen Leiter Karl Auinger, Stadtamtsdirektor Rudolf Mitter und einigen Haager Familien im Eingangsbereich des Tierparks empfangen.

 

Namen werden gesucht

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner entschieden sich zwar zur Übernahme der Patenschaften, doch die Namenssuche wollen sie nicht allein übernehmen. Sie laden alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ein, Namensvorschläge für diese beiden noch namenlosen Braunbären-Geschwister einzusenden.

Unter mitmachen.vpnoe.at/baeren-gewinnspiel können bis 31. August 2021 Vorschläge eingesendet werden.

Eine Jury wählt danach aus den besten Ideen aus. Den Gewinnern winken als Hauptpreis Jahreskarten für den Besuch des Tierparks Stadt Haag für die ganze Familie“, betonen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner unisono im Rahmen der Patenschaftsfeier.

 

Vor der eigentlichen Patenschaftsfeier nützten die Landeshauptfrau und der VPNÖ-Landesgeschäftsführer den Aufenthalt im Tierpark zu einem kleinen Rundgang. Dabei besuchten sie die beiden Leopardenbabys und fütterten Erdmännchen, Tiger, Luchse und Löwen im Beisein des zoologischen Leiters des Tierparks Karl Auinger. Dies machte der Landeshauptfrau sichtlich großen Spaß.

 

„Mit der Übernahme der Patenschaft für die zwei 11 Jahre alten Braunbären, ein Weibchen und ein Männchen, wollen wir einen Beitrag leisten und den Tierpark Stadt Haag in seiner Arbeit für die Tierwelt unterstützen. Der Tierpark ist seit vielen Jahrzehnten ein über unsere Landesgrenzen hinweg bekanntes, familienfreundliches Top-Ausflugsziel Niederösterreichs. Hier wird Wissen über exotische aber auch heimische Tiere vermittelt und wichtige Arbeit für den Erhalt seltener Tierarten geleistet. Es wird sensibilisiert und die Beziehung zwischen Mensch und Tier gestärkt. Bei einem Besuch in diesem Tierpark sind leuchtende Kinderaugen vorprogrammiert“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

 

„Vor dem Braunbären-Areal informieren Hinweistafeln über das Gewinnspiel bis Ende August. Fest steht schon jetzt: Egal ob die Einsendungen beispielsweise Susi und Strolch oder Leopold und Agnes lauten – gewinnen wird jeder Namensvorschlag. Denn neben dem Hauptpreis wartet auf jede Einsenderin und jeden Einsender eine Ausgabe des neuen Milou-Bilderbuches. Darin spielen die beiden Bären eine wichtige Rolle an der Seite von Hündin Milou und ihren Freunden, die in einem tierischen Abenteuer gemeinsam Niederösterreich erkunden. Wir freuen uns auf viele kreative Ideen“, so VPNÖ- Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

 

Bürgermeister und Geschäftsführer Lukas Michlmayr übernahm die ehrenvolle Aufgabe den beiden Paten des Braunbären-Pärchens die Patenschaftsurkunden zu überreichen.

Zum Gewinnspiel – mitmachen.vpnoe.at/baeren-gewinnspiel/

 

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads