Laufvögel

Emu (Dromaius novaehollandiae)

  • Ordnung: Kasuarvögel
  • Verbreitung: Australien
  • Lebensraum: Grasland, Savanne, Steppe und Waldland in gemäßigtem Klima
  • Lebensweise: Einzelgänger
  • Nahrung: Kräuter, Gräser, Früchte, Raupen, Insekten

Der Emu gehört zu den nicht flugfähigen Vögel. Dafür kann er mit einer Geschwindigkeit von knapp 50 km pro Stunde laufen. Erstaunlicherweise können sie sehr gut und ausdauernd schwimmen. Heute ist der Emu der letzte Überlebende seiner Art. Eine weitere Art, der schwarze Emu, der früher auf der Känguru– und der Kingsinsel lebte, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts ausgerottet.

Das Gefieder der Vögel ist einfarbig grau-braun. Männchen und Weibchen sind äußerlich nicht unterscheidbar. Bis 1964 wurden „Kopfprämien“ für 14 476 getötete Emus bezahlt. In den Regionen nahe der Küste Australiens wurde der Emu in regelrechten Großeinsätzen vernichtet, um den lästigen Nahrungskonkurrenten der Rinder– und Schafzüchter zu beseitigen.

Heute wird der Vogel zwar noch vertrieben, jedoch stellt man zum Schutz der Landwirtschaft Hunderte von Kilometer Zaun auf. Da die Tiere in Dürrezeiten so vom lebensnotwendigen Wasser abgeschnitten werden, dürfte der Tierbestand auch in Zukunft weiter sinken.