Mangalitzaschwein

Papio hamadryas

Das Schwalbenbauchschwein ist eine der ältesten, rein erhaltenen, europäischen Schweinerassen. Im Burgenland wurden diese Tiere bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts auf Weiden gehalten. Durch die veränderten Konsumentenwünsche ist das Mangalitzaschwein, ein ausgesprochenes Speckschwein, fast gänzlich verschwunden.
Die Wolle schützt die Schweine sowohl gegen Kälte als auch vor Hitze. Die Ferkel sind wie Wildschweinfrischlinge gestreift.

Das Mangalitzaschwein ist sehr anspruchslos und kälteresistent. Es zeigt gute Muttereigenschaften.
Ganzjährige Haltung im Freien ist möglich. Sehr auffallend sind das langsame Wachstum, die Spätreife und relativ kleine Würfe.

Mangalitzaschweine gelten als gefährdet.

Steckbrief

Herkunft:

Ungarn, Rumänien, Österreich

Lebensraum:

Flachland bis Gebirge

Nahrung:

Allesfresser

Gewicht:

bis 300 kg

Größe:

Widerristhöhe bis 90 cm; Körperlänge bis 140 cm;

Erreichbares Alter:

bis 20 Jahre

Tierpaten Ehrentafel

  • Ritt Jonas, Seitenstetten
  • Mangalitzaschwein, geboren 14.04.2015:
    Schreiberhuber Sigrid, Sankt Valentin

Bilder

Videos

Audio Sounds

Downloads