Namenspatronanz

Patenschaft mit Namenspatronanz

Diese Form der Patenschaft ist für jene Tiere gedacht, die bereits einen Namen tragen.

Wenn Sie eines unserer Tierpatenkinder besonders in Ihr Herz geschlossen haben und Sie möchten es unterstützen, dieses Tier aber bereits einen Namen hat, so gibt es diese Möglichkeit der Namenspatronanz.

Was bekomme ich für die Übernahme einer Namenspatronanz?

Mit der Übernahme der Tierpatenschaft mit Namenspatronanz erhalten Sie:

  • Urkunde über die Namenspatronanz
  • Veröffentlichung der Namenspatronanz am Tiergehege
  • Veröffentlichung Ihres Namens auf der Ehrentafel der Tierpaten in unserer Tierpark Homepage (nur mit Ihrer Zustimmung)
  • eine Jahres-Patenschaftsurkunde
  • 10 Eintrittskartengutscheine oder 2 Jahreskarten im 1. Jahr
  • bei Verlängerung dieser Tierpatenschaft (Anspruch auf ermäßigten Bezug einer Jahreskarte)
  • eine Einladung zum Tag der Tierpaten, der alle 2 Jahre stattfindet.

Welche Verpflichtungen habe ich, wenn ich eine Namenspatronanz übernehme?

Die Kosten für eine Tierpatenschaft mit Namenspatronanz bestehen aus dem einmaligen Namenspatronanzbeitrag € 250,- und dem Jahres-Patenschaftsbeitrag der jeweiligen Tierart.

In der nachfolgenden Aufstellung sehen Sie die, nach Tierart gestaffelten, Jahres-Patenschaftsbeiträge.

Die Patenschaftsbeiträge für 2017:

  • Jahres – Patenschaftsbeitrag € 2.000,- gilt für:
    Junge Groß-Raubkatzen (Löwe, Tiger, Puma, Leopard)
    nur in Verbindung mit einer Namensgebung im 1. Jahr der Tierpatenschaft
  • Jahres – Patenschaftsbeitrag € 150,- gilt für:
    Alpaka, Braunbär, Leopard, Löwe, Luchs, Puma, Tiger, Trampeltier, Zebra
  • Jahres – Patenschaftsbeitrag € 100,- gilt für:
    Auerochse, Bison, Damwild, Emu, Esel (Zwergesel oder Hausesel), Flamingo, Känguru, Kronenkranich, Lama, Magot (Berberaffe), Minischwein, Nasenbär, Nilgauantilope, Pavian, Rotwild, Rothirsch, Schottisches Hochlandrind, Shetland Pony, Tarpan, Waschbär, Wolf
  • Jahres – Patenschaftsbeitrag € 50,- gilt für:
    Alpensteinbock, Bezoarziege, Edelmarder, Graupapagei, Kamerunschaf, Kanarienvogel, Kaninchen, Kolkrabe, Mähnenspringer, Mangalitzaschwein (Wollschwein), Mufflon, Schildkröte, Schneeeule, Schwarzkopfschaf, Sikawild, Sittich, Tahr, Trauerschwan, Vierhornschaf, Uhu, Waldkauz, Waldohreule, Wildschwein, Yak, Zackelschaf, Ziege, Zwergziege, Zwergrind

Die Patenschaft erlischt nach einem Jahr automatisch. Wenn Sie nach einem Jahr den Patenschaftsbeitrag wieder einzahlen, wird Ihre Patenschaft um ein weiteres Jahr verlängert.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Feier beim Tiergehege

Gerne können Sie Ihre Tierpatenschaft mit einer Feier beim Tiergehege beginnen. Zur sogenannten Namenspatronanzfeier sind auch Angehörige und Freunde der Tierpaten herzlich willkommen.

Bevor Sie eine Tierpatenschaft beantragen, kontaktieren Sie bitte Herrn Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailHerbert Stoschek (Telefon: 07434 – 424 23 – 15) im Stadtamt Haag.