Zebra 'Chipo'

Tierpatenfeier für Zebrahengst 'Chipo'

  • Tierpatenfeier für Zebrahengst Chipo.

Es war für die Tierpflegermannschaft wieder ein große Freude, als die Zebraeltern Kiki und Hatari wiederum Eltern eines Fohlen wurde. Am 17. Mai 2010 gebar die Zebrastute erstmals einen Hengst.

Schon bald nach der Geburt, entschloss sich das Ehepaar Gabriela und Gerhard Suchan nochmals eine Patenschaft mit Namensgebung zu übernehmen. Bereits einmal hatten sie das Vergnügen Namensgeber eines Zebras zu werden, doch gab es wenige Wochen danach das traurige Erlebnis, dass ihr Patentier „Suri“ verstarb. 

Die Namenssuche stellte die beiden Paten wieder vor die große Aufgabe einen passenden Namen zu finden. Namensbücher wurden gewälzt, Informationen eingeholt, bis sie auf einen Namen stießen. Nach dieser Entscheidung konnte am 29. Juli 2010 die hochoffizielle Namensgebung des Zebra-Hengstes veranstaltet werden.

Im Beisein von Vertretern des Tierparks, wie dem Tierparkchef Gemeinderat Hans Kogler, Tierpflegerchef Hans Veigl und zahlreichen Bekannten des Patenpaares erfolgte die Feier. Die Paten, Gerhard Suchan, er ist Viezbürgermeister in der Stadtgemeinde Haag, und seine charmante Gattin, Gabriela Suchan, gaben dem Zebra-Hengst den Namen „Chipo“.

Der Name „Chipo“ stammt aus dem Süd-Ostafrikanischen Land Simbabwe und in der Sprache des dortigen Volksstammes Shona bedeutet der Name „Chipo“ Geschenk. Bei der Namensgebungsfeier wurde den Paten die Namensgebungsurkunde von den Tierparkvertretern überreicht. Die versammelten Gäste stießen auf Chipo an, ließen in hochleben und wünschten ihm ein langes und gesundes Leben.

Fotos von der Namensgebungsfeier für Zebrahengst Chipo.

  • Tierpatenfeier für Zebra Chipo.

Ende Feber 2012 verließ der Zebrahengst "Chipo" unseren Tierpark in Richtung eines Madrider Zoos (Spanien).