Puma 'Geisha'

Tierpatenfeier für Puma-Weibchen Geisha

  • Tierpatenschaftsfeier für Puma Geisha.

Am 1. Juli 2010 wurde eine 2 Jahre alte Puma-Katze von Frankreich in unseren Tierpark übersiedelt, um dem ebenso aus Frankreich stammenden Puma "Pascal" eine Spiel- und Lebensgefährtin zur Seite zu stellen. Schon bald nach der Eingewöhnungsphase stellten die Tierpfleger mit großer Erleichterung fest, dass zwischen diesen beiden Pumas die Chemie stimmt, was keinesfalls selbstverständlich ist.

Auch dass Interesse für eine Namensgebung, einer exklusiven Tierpatenschaft, besteht wurde schon sehr bald bei der Tierparkverwaltung kundgetan. Bis zur Namensgebungsfeier im Oktober vergingen aber noch einige Wochen.

Diese Namensgebung und die Übernahme der Tierpatenschaft wurden zu einer Gemeinschaftsproduktion. – Warum?
Das Geschenk der exklusiven Tierpatenschaft, also das Recht zu einer Namensgebung erhielt der 13-jährige Jan Zoitl von seinem Vater, Herrn Gerhard Brückl, aus Steyr.
Der Tanzverein "Crazy Boogie Freaks" aus Steyr, bei der der Vater des namensgebenden jungen Mannes als begeisterter Tänzer aktives Mitglied ist, übernahm ergänzend dazu die Tierpatenschaft für dieses Puma-Weibchen.

Am 16. Oktober 2010 fand die Namensgebungsfeier statt, bei der das Puma-Weibchen von Herrn Jan Zoitl den Namen "Geisha" erhielt. Die Namensgebungsurkunde soll Jan immer an diese besondere Ehre erinnern.

Die sympathische und lustige Runde des Tanzvereins mit ihrem Vereinsobmann, Herrn Leonhard Burghuber, erhielt als Nachweis für die Übernahme der Patenschaft die Jahres-Patenschaftsurkunde.

Die anwesenden Vereinsmitglieder schwingten ihre Beine und ließen gemeinsam mit den Tierparkvertretern "Geisha" hochleben, die an diesem Tag mit einer Extra-Ration Fleisch mitfeiern durfte.

  • Tierpatenschaftsfeier für Puma-Weibchen Geisha.