Luchs Szörös

Tierpatenfeier für Luchs 'Szörös'

Ein wunderschöner, sonniger 1. Adventsonntag bot eine prächtige Kulisse zur Namensgebungsfeier eines weiteren Luchskindes, das am 20. Mai 2013 geboren wurde. Am 1. Dezember 2013 fand diese offizielle Namensgebungsfeier statt. Herr Herbert Zeidlhofer aus Haag übernahm die besondere Ehre einer exklusiven Tierpatenschaft, um einem europäischen Luchs einen Namen geben zu können. Begleitet wurde der Ehrengast zur Namensgebungsfeier von seinem 92-jährigen Vater, seiner Ehegattin und seinem Sohn mit Lebensgefährtin.

Die Namenssuche war für den Tierpaten eine kleine Herausforderung. Seine geschäftlichen und privaten Beziehungen nach Ungarn und sein langjähriger Aufenthalt in diesem Nachbarstaat waren für ihn ein wichtiger Umstand einen Namen aus dem ungarischen Sprachraum zu finden. „Ich wollte dem Luchs durch meine intensiven Beziehungen zu Ungarn unbedingt einen passenden Namen geben. Ein bekannter ungarischer Lehrer war mir dabei etwas behilflich, übersetzte und erklärte mir verschiedene Namensmöglichkeit. Meine Entscheidung fiel auf den durchaus gut klingenden Namen „Szörös“. Der Lehrer erklärte mir, dass die Bedeutung für „ein Mann mit Bart“ sei. Dies trifft durchaus auch für diese Raubkatzenart zu“, erklärte der neue Tierpate bei der Feier die Entstehungsgeschichte dieses Namens.

Mit Sicherheitsabstand erhielten der Tierpate und seinen Angehörigen die Gelegenheit das Patentier und seine Artkollegen „zaunlos“ beobachten zu können. Szörös blieb unbeeindruckt und fraß sein Patengeschenk, ein Stück Fleisch, das passend zum Anlass auch als „Patenspeise“ bezeichnete werden kann. Im Mostviertel gibt es einen dazu passenden Brauch. Patenkinder erhalten von ihrem Paten einen „God’nstriezel“. So könnte man auch diesen Happen Fleisch sehen.

Nach der offiziellen Übergabe der exklusiven Namensgebungsurkunde der Tierparkvertreter an den Paten von „Szörös“, ließen Herr Zeidlhofer und seine Familienangehörigen das Patentier hochleben

  • Tierpatenfeier für Luchs Szörös

Szörös hat im September 2014 den Tierpark Haag verlassen.