Alpaka Molly

Tierpatenfeier für Alpaka-Stute 'MOLLY' am 13. Juli 2017

Frau Sonja Rathmanner aus Traiskirchen lag seit dem Vorjahr Ihrem Gatten, Herrn Franz Gartner, 3. NÖ Landtagspräsident und Vizebürgermeister der Stadt Traiskirchen, mit ihrem Wunsch auch eine Tierpatenschaft zu übernehmen im Ohr. Der Grund und Anstoß war, weil ihr Mann am 21. September 2016 für den Trampeltierhengst „Altan“ eine Tier- und Namenspatronanz übernahm.

Natürlich gehörte es sich, dass der Tierpatron Franz Gartner seinem Patentier „ALTAN“ einen Besuch abstattete und den Hengst und die Stute zu füttern.

Es gibt einige schöne Exklusivgeschenke die man einem tierliebenden Menschen seinem Geburtstag schenken kann. So hat Franz Gartner eine Tierpatenschaft mit Namensgebung in Erwägung gezogen, nur die Tierart war noch fraglich.

Ende Juni 2017 bezogen 4 Alpakas die neuerrichtete Anlage im Tierpark und erhöhten damit die Artenanzahl um eine weitere Tierart. 3 Stuten, ein weißes, ein schwarzes und hellbraunes Tier sowie und ein dunkelbrauner Wallach stellen den Beginn einer hoffentlich wachsenden Herde dar und begrüßen mit ihrem überaus freundlichen Blick als erste Tierart die Tierparkbesuchen. Die Entscheidung zugunsten dieser Tierart fiel von Franz Gartner rasch.

Am 13. Juli 2017 fand die erste die Namensgebungsfeier für ein Alpaka statt. Frau Sonja Rathmanner aus Traiskirchen, wählte als ihr Patentier, die hellbraune zwei Jahre alte Alpaka-Stute aus, die von ihr den Namen „Molly“ erhielt.

Bürgermeister Lukas Michlmayr, Geschäftsführer der Haag Tourismus GmbH, übergab namens des Tierparks der namensgebenden Tierpatin die Namensgebungsurkunde und dankte gemeinsam mit den beiden anwesenden Stadträtinnen Adelheid Schoberberger und Hermine Freitag für die Unterstützung des Tierparks.

In charmanter Art und Weise versuchte die Frau Rathmanner ihr Patentier mit Tierparkfutter zu locken, doch das Tier hielt Distanz.

Als krönenden Abschluss der Feier ließen die anwesenden Teilnehmer „Molly“ hochleben.