Papageien

Graupapagei (Psittacus erithacus)

  • Heimat: Zentral- und West-Afrika
  • Nahrung: Nüsse, Beeren, Samen, Knospen, Blüten
  • Lebensraum: in den Bäumen am Rand von tropischen Regenwäldern, Mangroven und Feuchtsavannen.
  • Feinde: Greifvögel, Schlangen

Graupapageien verständigen sich mit Kreischlauten und schrillen Pfiffen. Als sprachbegabte Wildtiere sind sie fähig Wörter nachzusprechen.

Nymphensittich (Nymphicus hollandicus)

  • Heimat: Australien
  • Lebensraum: trockenes Land von Australien (außer Wälder)
  • Lebensweise: in Schwärmen
  • Nahrung: Gräser, Hirse, Weizen

Nymphensittiche sind auch als Heimtiere sehr anpassungs- und widerstandsfähig und brüten in Gefangenschaft auch unter nicht optimalen Bedingungen. Als ausgeprägte Schwarmtiere ist zumindest eine gegengeschlechtliche paarweise Haltung zu empfehlen. Einzelhaltung führt zu Verhaltensstörungen.

Wellensittich (Melopsittacus undulatus)

  • Heimat: Australien
  • Ernährung: Grassamen, Gräser, Hirse, Obst (Apfel, Birne), Gemüse (Gurke, Karotte)
  • Lebensweise: lebt in Schwärmen

Ursprüngliche Heimat der Wellensittiche ist Australien. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden erstmals Wellensittiche nach England eingeführt. 1850 wurde der Volge durch eine Vogelausstellung in Antwerpen europaweit bekannt. In weiterer Folge wurden viele Wildtiere gefangen und von Europa importiert. 1884 erließ die australische Regierung ein Exportverbot, das bis heute gilt.